Willkommen beim TC Laudenbach

Sie befinden sich auf: Die Mannschaften > 2018 Mannschaften

    2018 neue Mixed-Mannschaft 40 gemeldet

    2. Bericht zu den Mixed 40 – Medenspielen des TC Laudenbach und Saisonabschluss

    Die Mixed 40 – Mannschaft des TC Laudenbach verliert in ihrem dritten Medenspiel erneut mit 4:5. In ihrem ersten Auswärtsspiel gegen den TC Weinheim 02 mussten sich die Laudenbacher gegen einen starken Gegner geschlagen geben. Bei den Herren gingen Adolf Schleidt, Michael Lanzer und Maik Scheinert an den Start. Für die Damen schlugen Bettina Meißner, Stefanie Bänsch und Astrid Czajkowski auf. Nach den sechs Einzeln lagen die Laudenbacher bereits mit 2:4 Punkten hinten. A. Schleidt musste verletzungsbedingt aufgeben, B. Meißner verlor gegen eine sehr starke Gegnerin, St. Bänsch und M. Lanzer hatten in ihren Einzeln ebenfalls das Nachsehen, sodass lediglich M. Scheinert (6:4/6:0) und A. Czajkowski (6:1/6.1) ihre jeweiligen Spiele gewinnen konnten. Laudenbach stellte die Doppel sehr gut auf, da zwei Matches gewonnen wurden. Die Doppel B. Meißner/M.Lanzer (6:7/6:3/10:8) und A.Czajkowski/M.Scheinert (6:4/6:7/10:8) punkteten, das Doppel S.Bänsch/G.Nickel (1:6/4:6) hatte das Nachsehen.

    Mit einem deutlichen 8:1 gewinnt die Laudenbacher Mixed 40 – Mannschaft gegen den TSV Badenia Feudenheim 1 und rückt in der Tabelle zum Ende der Medenspielrunde auf den 3. Platz vor. In ihrem letzten Saisonspiel fuhr die Mixed – Mannschaft zum Tabellenvorletzten Feudenheim. Man hatte sich vorgenommen, wenigstens einen, sicherlich verdienten, Saisonsieg zu erreichen. Laudenbach spielte in der Aufstellung Georg Praehauser, Maik Scheinert, Stefan Skade, Bettina Meißner, Astrid Czajkowski und Bettina Skade. Während B. Meißner (6:0/6:2), A. Czajkowski (6:3/6:1) und B. Skade (6:1/6:2) ihre Einzel deutlich gewinnen konnten, gab es bei den Männern spannende Spiele, die auf Augenhöhe waren und drei Mal im Champions – Tiebreak entschieden wurden. M. Scheinert (6:1/1:6/10:3) und St. Skade (6:2/3:6/11:9) zeigten sich nervenstark, doch G. Praehauser (6:4/6:7/11:13) musste sein Einzel denkbar knapp abgeben. Die Laudenbacher stellten ihre Mixed – Doppel erneut sehr gut auf, da alle drei Doppel erfolgreich gespielt wurden. Das erste Doppel B. Meißner/M.Scheinert gewann (6:4/6:2), das zweite Doppel A.Röhrl/G.Praehauser (6:3/6:0) und das dritte Doppel B.Skade/St.Skade (3:6/6:0/10:8) gewannen ihre jeweiligen Partien, sodass die Mannschaft des TC Laudenbach mit einem 8:1 Sieg die Heimfahrt antreten konnte und ihre Saison mit einem 3. Tabellenplatz abschließt.

    1. Bericht zu den Mixed 40 – Medenheimspielen des TC Laudenbach

     

    Am 18.08. hatte der TC Laudenbach die Mannschaft aus Pfingstberg Hochstätt/Lindenhof zu Gast auf der heimischen Anlage. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde um jeden Punkt gekämpft. Nach den gewonnenen Einzeln von Robert Noll, Gerhard Nickel und Bettina Meißner sollten die Mixed – Doppel die Entscheidung bringen. Von Vorteil war hier, dass bereits ein Doppel kampflos abgegeben wurde, nachdem der Gegner verletzt aufgeben musste. Mit einem Spielstand von 4:3 ging Laudenbach optimistisch in die beiden Doppel. Die Hoffnungen ruhten besonders auf das gut eingespielte Mixed – Doppel Anneli Röhrl/ Gerhard Nickel. Sie gaben den ersten Satz mit 1:6 ab und steigerten sich anschließend von Spiel zu Spiel. Der zweite Satz wurde äußerst knapp mit 6:7 im Match – Tiebreak verloren. Genau anders herum verlief es beim Doppel Bettina Skade/Michael Lanzer. Sie kamen grandios ins Spiel und führten nach kurzer Zeit 4:1. Die Gegner kamen immer besser ins Spiel, sodass die komfortable Führung schmolz. Der erste Satz ging mit 4:6 verloren. Auch der zweite Satz war hart umkämpft und musste mit 5:7 abgegeben werden. Am Ende gab es eine knappe 4:5 Niederlage bei dem ersten Mixed – Spiel des TC Laudenbach.

     

    Am 01.09. spielte der TC Laudenbach gegen die Spielvereinigung TC Leutershausen/TC Heddesheim. Bei idealen Temperaturen waren die Spiele an Spannung teilweise kaum zu überbieten. Bettina Meißner (6:0/6:1) und Silvia Pastorek (6:0/6:3) gewannen ihre Einzel souverän. Robert Noll (4:6/6:1/6:10) und Stefanie Bänsch (2:6/6:0/8:10) verloren ihre Spiele denkbar knapp im Champions-Tiebreak. Laudenbach musste nach zwei weiteren verlorenen Einzeln mit 2:4 in die Doppel gehen. Die Zielvorgabe, in drei Doppeln als Sieger vom Platz zu gehen, sollte nicht ganz erreicht werden. Die beiden Doppel Stefanie Bänsch/ Gerhard Nickel (6:4/6:2) und Bettina Meißner/ Alexander Grubits (6:2/6:2) gewannen ihre Spiele deutlich. Silvia Pastorek und Michael Lanzer hatten starke Gegner, die gut aufeinander eingespielt waren. Spielerisch war das Doppel auf einem hohen Niveau und am Ende mussten die beiden Spieler des TC Laudenbach eine unglückliche Niederlage (6:7/6:7) hinnehmen. Die Spieler/Innen des TC Laudenbach mussten im zweiten Spiel eine 4:5 Niederlage einstecken.

     

    Am nächsten Spieltag geht es zum Tabellenführer TC Weinheim 02.

     

    Hier die Heimspieltermine

    18.08. ab 13 Uhr gegen TSG SC Pfingstberg Hochstätt/ MFC 08 Lindenhof 1

    01.09. ab 13 Uhr gegen TSG TC Leutershausen/ TC Heddesheim 1

    Weiteres über unseren "Link" zum BTV

    Zum Seitenanfang

    2018 Unsere Mannschaften

    Die Damen 30 mit Trainer

    Damen des LMC

    Unsere Junioren U18

    Die Herren

    Die Herren 50

    Die Herren 60

    Die Herren 70

    Zum Seitenanfang

    2018 Heimspieltermine

    Zum Seitenanfang

    2018 Mannschaftsmeldungen